„display: block“ saves the cat

02symbolbildZum ersten Mal hatte ich die Gelegenheit, die Front-End Web Development Konferenz „Fronteers“ in Amsterdam zu besuchen. Sie startete bereits am Mittwoch abend mit kurzen Lightning Talks während der sogenannten „Jam Session„. Herausragend hier war sicherlich die „Rap Battle“ zwischen ppk und jaffathecake zur rasanten Entwicklung von Web Technologien – wobei leider nur Jake Archibald gereimt hat. Auch der MC der Fronteers 2015, Bruce Lawson hatte seinen Standpunkt bereits im Blog dargelegt. Eine durchaus spannende Diskussion. Die Headline zu diesem Artikel stammt übrigens von  Oleg Mokhov aus seinem Lightning Talk „styling books“.

01-tuschinski-innenDie Konferenz selbst fand im 1921 eröffneten Tuschinski-Theater statt. Das Kinogebäude ist ein wahrhaft beeindruckendes Gesamtkunstwerk. Doch die Sessions waren nicht weniger interessant.  Beispielhaft möchte ich hier Rachel Andrews Vortrag „But what about old browsers?“ über moderne CSS-Layout-Techniken (Slides gibt es auf ihrer Website), Anna Debenhams Beitrag zu Front-End Style Guides oder Jake Achribalds Praxisbeispiele zur Performance von Javascript Apps nennen – und natürlich die Closing Keynote von Chris Heilmann (Of Gaps, Fillers and Empty Spaces…). Videos aller Talks soll es laut Konferenz-Veranstalter Mitte November geben.

03feierabendbiertjeBei dem eng gepackten Konferenzprogramm gab es immerhin abends noch die Gelegenheit, Amsterdam ein wenig zu erkunden. Mein letzter Besuch in dieser tollen Stadt war 1999.  Zwar ist das Zentrum Tag und Nacht eng gepackt voller Touristen, doch nur ein, zwei Straßen hinter dem Trubel geht es meist eigentlich deutlich ruhiger zu, Amsterdam ist also immer noch einen Besuch wert – und wer weiss, vielleicht bin ich ja bei der Fronteers 2016 auch wieder dabei!

 

 

One thought to “„display: block“ saves the cat”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.