Zur Kohlfahrt… nach Schwaben

In Norddeutschland ist ja in den Wintermonaten das Grünkohlessen mit vorheriger Kohlfahrt ein beliebtes Brauchtum. Zu meinem Bedauern hat sich dieser Brauch in Süddeutschland seither nicht ausbreiten können. Aber trotzdem flatterte uns dieses Jahr eine Einladung zu einer Kohlfahrt ins Haus, die wir dankend annahmen: Freunde mit norddeutschen Wurzeln hatten zu diesem Kulturaustausch nach Stuttgart-Zuffenhausen gerufen.

Und so zogen wir am Samstag dort durch die Natur, spielten lustige bis alberne Wettkampfspiele und tranken ein wenig Schnaps dazu. Das Wetter entsprach nicht den norddeutschen Gepflogenheiten, es war eher zu mild, es nieselte nicht und auch die steife Brise ließ auf sich warten. Das alles schmälerte den Spaß aber nicht im geringsten  und nach der ausgedehnten Nachmittagstour war die ausgelassene Runde auch ordentlich hungrig und durstig und freute sich auf das Grünkohlmahl, welches stilgerecht mit Pinkel und Kohlwurst serviert wurde. Ich zähle dieses herzhafte Gericht zu meinen absoluten Lieblingsspeisen.

Am Ende des Abends wurden, auf nicht ganz traditionellen Weg, ein Kohlkönig und eine Kohlkönigin bestimmt, so dass wir uns nun schon auf eine erneute Einladung zur Kohlfahrt in Schwaben im nächsten Winter freuen dürfen.

Ein Gedanke zu „Zur Kohlfahrt… nach Schwaben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.