Barcamp Stuttgart – der Samstag

Das 6. Stuttgarter Barcamp startete für mich wieder einmal mit der Vorabendparty, die erneut im Ratskeller stattfand. Nach dem Abendessen ging es gleich so richtig mit ein paar Runden Werwolf los. Villagers win.

Am Samstag morgen nach Frühstück, Vorstellungsrunde und Sessionplanung ging es bei mir gleich mit dem Thema „Essen“ weiter. Und zwar ging es um selbstgemachtes Essen. Sven stellte ein vielvertsprechendes Ketchup-Rezept vor, ich stellte eine schnelle Variante mit Tomatenmark und Gewürzen vor, werde aber sicher auch mal Svens Version ausprobieren. In der Diskussion habe ich dann interessantes über den Thermomix und andere Küchengerätschaften erfahren.

Nach dem Mittagessen (wieder lecker vom Sponsor Esskultur) ging es zur Prezi-Session von Martin. Prezi kenne ich zwar schon, aber man lernt ja immer wieder mal was neues und so hatte auch diese Session noch den einen oder anderen praktischen Tipp für mich zu bieten.

Was ich am Barcamp so mag, es gibt sehr viele nicht-technische Themen. So auch die nächste von mir besuchte Session: Fitness ohne Fitness-Studio. Angelehnt an „You Are Your Own Gym“ gab es auch hier interessante Anregungen für das Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht, aber auch Anstöße zur Motivation und zum Körperbewusstsein.

Danach habe ich mich erst mal zum English Shop aufgemacht, um einen Single Malt für das Whisky-Tasting zu besorgen, welches heute abend in einer Night Session stattfinden soll. Ihr merkt schon: der kulinarische Faden zieht sich durch dieses Barcamp.

Weiter ging es mit Zellmi’s Session zum Thema Arbeitskultur – Legosteine, Gummibärchen und  Dragondreaming…  Außerdem habe ich das Maßnahmenboard kennengelernt.

Persönlichkeitsentwicklung – und dann? @jantheofel erzählt von seinem „Weg zu sich selbst“, wenn ich das mal so verkürzt formulieren darf.

Nach dem Abendessen trafen wir uns alle wieder im „Plenum“, das Ergebnis der abgehaltenen „Bundestagswahl“ wurde bekannt gegeben. Die Piraten verloren ihre absolute Mehrheit. Das Ergebnis im Detail: Wahlbeteiligung 70%: Piraten 34%, Grüne 29%, SPD 10% CDU 8%, Linke 8%, FDP 4%. Unter allen Wählern wurden Preise verlost – und ich habe tatsächlich einen Preis gewonnen: Camtasia.

Das Whisky Tasting funktionierte folgendermaßen: Jeder der daran teilnehmen wollte, musste als Eintrittskarte eine Flasche Single Malt Whisky zum Verkosten mitbringen. Man hatte aus der Erfahrung vergangener Barcamps gelernt, wo einige wenige Whisky-„Sponsoren“ fast das gesamte Barcamp versorgten.

Da ich zugesagt habe, bei der Iron Blogger Lesung einen meiner Beiträge vorzustellen musste ich die Whiskyverkostung unterbrechen, aber es hat sich gelohnt, die kleine aber feine Runde von Ironbloggern hat sich sehr gut unterhalten. Zum Abschluss des ersten Tages konnte ich dann sogar noch bei einer Runde Werwolf mitspielen.

[]Links und weitere Updates folgen]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.