stadtmobil Carsharing jetzt auch in Bietigheim-Bissingen

Ich habe ein Auto, ein recht altes, dass ich von den Großeltern geerbt habe (Opa lebte damals noch, wollte aber nicht mehr fahren). Wir nutzen es wenig. Meistens steht es wochenlang in der Tiefgarage, die jährliche Fahrleistung betrug in den letzten Jahren etwa 6.000 km, mal etwas mehr, mal weniger. Um zur Arbeit zu kommen, fahre ich mit der Bahn, Einkäufe werden meist auf dem Weg von der Arbeit nach Hause erledigt. Um innerhalb der Stadt irgendwo hinzukommen, fahre ich mit dem Rad (oder seit letztem Jahr mit dem E-Bike). Zugegeben, bei schlechtem Wetter dann doch auch mal mit dem Auto. Weil das aber wie gesagt schon recht alt ist und ja selbst wenn es nur herumsteht, durch Stellplatz, Steuern und Versicherungen einiges an Kosten verursacht, habe ich mir überlegt, es wäre toll, wenn es auch in Bietigheim-Bissingen Carsharing geben würde.

Neben der Deutschen Bahn ist stadtmobil der größte (und viel sympathischere) Anbieter hier in der Gegend, so das ich mich vor einigen Jahren an die stadtmobil AG wandte, ob sie nicht in Bietigheim-Bissingen ein Fahrzeug aufstellen wollten. Was ich damals noch nicht wusste: die stadtmobil AG betreibt nur Fahrzeugen in Stuttgart selbst, einige Ausnahmen, wie zum Beispiel Ludwigsburg gibt es. In der übrigen Region jedoch werden die roten stadtmobil-Autos von ehrenamtlichen Mitgliedern des stadtmobil e.V.betreut. Der Verein ist verantwortlich für alles, was vor Ort in der Region passiert und trägt auch das finanzielle Risiko für die dortigen Fahrzeuge. Ehrenamtliche „Filialen“ vor Ort betreuen die Fahrzeuge und bewerben das Carsharing im Allgemeinen sowie das Modell von stadtmobil ganz konkret. 

So wurde ich 2009 nach meiner Anfrage gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, so etwas für Bietigheim-Bissingen in Angriff zu nehmen. Ich sagte dann zu, weil sich das auch sehr gut mit meinem kommunalpolitischen Engagement verbinden ließ. In der folgenden Zeit organisierte ich mit kräftiger Unterstützung von Vereinsaktiven aus Stuttgart und Ludwigsburg Infostände und Veranstaltungen, um das Modell vorzustellen und Leute zu gewinnen, mit denen ich gemeinsam vor Ort aktiv werden könnte. Es gab bereits damals eine erhebliche Zahl von stadtmobil-Nutzern in Bietigheim-Bissingen, von denen auch einige zur Mitarbeit bereit waren.

Da ich selbst jedoch ja noch den alten Fiat in der Garage stehen habe, war die „Not“, so schnell wie möglich ein Carsharing-Auto nach Bietigheim-Bissingen zu bekommen wohl nicht besonders groß und mein Engagement auch aufgrund von anderen Verpflichtungen nicht am Anschlag. So hat es nun also einige Jahre gedauert, bis das Projekt in Bewegung kam. Aussschlaggebend war hier wohl auch, dass  sich das Ansehen und die Bekanntheit von Carsharing  in den letzten Jahren schlagartig verbessert haben. Während vor wenigen Jahren die Nutzer noch das Image des „komischen Öko-Kautzes“ hatten, scheint die Akzeptanz, sich ein Auto mit anderen zu teilen, vermutlich auch wegen der hohen Kosten für ein eigenes Fahrzeug mittlerweile gestiegen zu sein. Andere Anbieter sind hieran vermutlich auch nicht ganz unschuldig. Uns kam aber auch zu Gute, dass sich das Carsharing von stadtmobil in anderen Städten in der Umgebung ebenfalls ausgebreitet hat. Die Lokalpresse reagierte in den letzten beiden Jahren jedenfalls immer sehr interessiert auf unsere Einladungen und berichtete stets ausführlich. 

Veränderungen im Vorstand des stadtmobil e.V. sorgten zwar hin und wieder für Verzögerungen durch Diskontinuität, doch im Herbst letzten Jahres beschloss der Verein endlich, ein Auto für Bietigheim-Bissingen anzuschaffen. Wir entschieden uns für einen Opel Astra Kombo, ein Auto, das vielen erst mal recht groß erscheint, aber eben doch einen sehr breiten Nutzwert hat. Und dann ging es eigentlich Schlag auf Schlag, nach ein paar weiteren Einladungen zu Veranstaltungen haben wir endlich ein tolles Team aus Engagierten zusammen und auch ein Betreuer für das Fahrzeug (im stadtmobil-Terminus ist das der „Wagenwart“) hat sich gefunden.

Die Stadt Bietigheim-Bissingen war die ganze Zeit über sehr kooperativ  und engagiert und stellte uns  einen gut erreichbaren Stellplatz in direkter Umgebung der Altstadt zur Verfügung. Zusätzlich konnten wir noch eine Fahrradbox direkt neben dem Stellplatz anmieten. Und letzten Mittwoch holte ich endlich das Auto in Stuttgart ab, um es an seinem zukünftigen Platz abzustellen. Seit Donnerstag, 16.5.2013 ist das Fahrzeug in Bietigheim-Bissingen buchbar.

2 Gedanken zu „stadtmobil Carsharing jetzt auch in Bietigheim-Bissingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.