Immer Ende Mai

Es ist Ende Mai – und mittlerweile schon Tradition, dass ich den Geburtstag dieses Blogs um eine Woche übersehe, genauso wie es Tradition ist, dass ich am Towel Day ohne Handtuch aus dem Haus gehe. Ein Beitrag von Henning hat mich dieses Jahr an den Blog-Geburtstag erinnert, er fing ein Jahr später mit seinem eigenen Blog an. Und macht uns wiederum darauf aufmerksam, dass es auch das zehnjährige Bestehen der von uns beiden genutzten Blog-Software WordPress zu feiern gilt. Happy Happy Joy Joy! Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an all die vielen Entwickler der Software und Plugins. Ich nutze WordPress seit dem ersten Post hier und habe es auch schon für einige andere private oder kommerzielle Projekte verwendet. 

In den beiden vergangenen Jahren gab es hier zum Blog-Geburtstag gar keine Beiträge, aber dank Iron Blogger Stuttgart blogge ich ja mittlerweile wieder deutlich regelmäßiger, so dass auch die Zeit zwischen den vergessenen Blog-Geburtstagen gut gefüllt werden dürfte.

Canadians…

Der  kanadische Austronaut Chris Hadfield erregte durch seinen musikalischen „Abschiedsgruß“ von der International Space Station (ISS) auch hierzulande großes Medieninteresse. Endlich fand ich mal die Zeit, dieses großartige Video anzuschauen. Auch wenn es die meisten wohl schon kennen hier noch einmal für Euch, das ich wirklich cool finde (habe ich das schon erwähnt?)

Was aber auch komplett an mir vorbei gegangen ist: Chris Hadfield hat bereits im früheren Verlauf der ISS-Expedition 35, imFebruar 2013, an einem musikalischen Projekt teilgenommen, und gemeinsam mit den Barenaked Ladies sowie einem kanadischen Studentenchor den Song  „I.S.S. (Is Somebody Singing)“ aufgenommen.  Das soll der erste Song sein, der sowohl im All sowie auch auf der Erde Premiere hatte. Hier das Ergebnis:

Es wäre jetzt eigentlich fast konsequent, wenn Chris Hadfield in der nächsten Staffel von „The Big Bang Theory“ erscheinen würde. Immerhin steuerten die Barenaked Ladies die Titelmelodie zu der Serie bei.

JK hat noch mehr Infos und Trivia über Chris Hadfield

stadtmobil Carsharing jetzt auch in Bietigheim-Bissingen

Ich habe ein Auto, ein recht altes, dass ich von den Großeltern geerbt habe (Opa lebte damals noch, wollte aber nicht mehr fahren). Wir nutzen es wenig. Meistens steht es wochenlang in der Tiefgarage, die jährliche Fahrleistung betrug in den letzten Jahren etwa 6.000 km, mal etwas mehr, mal weniger. Um zur Arbeit zu kommen, fahre ich mit der Bahn, Einkäufe werden meist auf dem Weg von der Arbeit nach Hause erledigt. Um innerhalb der Stadt irgendwo hinzukommen, fahre ich mit dem Rad (oder seit letztem Jahr mit dem E-Bike). Zugegeben, bei schlechtem Wetter dann doch auch mal mit dem Auto. Weil das aber wie gesagt schon recht alt ist und ja selbst wenn es nur herumsteht, durch Stellplatz, Steuern und Versicherungen einiges an Kosten verursacht, habe ich mir überlegt, es wäre toll, wenn es auch in Bietigheim-Bissingen Carsharing geben würde.

weiterlesen