Keep the Merry – Dump the Myth

Ein großes Billboard am New Yorker Times Square zeigt den Weihnachtsmann und Jesus unter dem Text „Keep the Merry, dump the Myth“ (Frei übersetzt etwa „Bleibe fröhlich, vergiss den Mythos“). Auftraggeber dieses Billboards ist die Vereinigung „American Atheists“. Deren Präsident David Silverman begründete die Aktion damit, dass viele Christen in Wirklichkeit Atheisten seien, die sich in der Religion ihrer Familie gefangen fühlten. Wenn man wisse, dass Gott ein Mythos ist, müsse man nicht lügen und sich selbst als „Christ“ bezeichnen, um eine festliche Weihnachtszeit zu erleben. „You can be merry without the myth, and indeed, you should,” so Silverman. Die American Atheists möchten die Menschen ermutigen, sich selbst und ihren Familie gegenüber ehrlich zu sein, denn Ehrlichkeit sei das größte Geschenk.

Die Kommunikationsleiterin der American Atheists, Teresa McBain – eine ehemalige Pastorin – fügte hinzu, die wahre Schönheit dieser Zeit – Famile, Freunde und Liebe – habe nichts mit den Göttern vergangener Zeiten zu tun und die Weihnachtszeit sei ohne das religiöse Gepäck aus Schuld und Verurteilungen auch viel angenehmer zu genießen.

Bis zum 10. Januar soll das Billboard noch am Times Square zu sehen sein.

Weitere Quelle: Humanistischer Pressedienst

Zum Thema „Weihnachten und Atheismus“ habe ich mir auch schon früher Gedanken gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.