Mein erster Flashmob

Am Samstag fand in Stuttgart ein von Geocachern organisierter Flashmob statt. Dies war mein erster „offizieller“ Flashmob, doch bereits vorher gab es beim gemeinschaftlichen Geocaching die eine oder andere Szene, die durchaus auch mit einem Flashmob vergleichbar gewesen wäre. Zum Beispiel, wenn an einer gut besuchten Straßenbahnhaltestelle in Karlsruhe eines Abends plötzlich ein knappes Dutzend Menschen mit Taschenlampen aus dem Gebüsch stürmt und die Gegend absucht, um nur wenige Minuten später wieder von dannen zu ziehen. Die Verbindung von Geocaching und Flashmobbing ist also durchaus naheliegend.

Dieses mal war spannten wir bei schönstem Sonnenschein um 19:00 auf dem Stuttgarter Schlossplatz – und auf der Königstraße davor – Regenschirme auf. Laut Stuttgarter Zeitung waren es um die 100 Schirme. Auch wenn sich die Menge auf dem weiträumigen Areal ein wenig verlief – und starke Konkurrenz hatte (zum Beispiel durch einen Bananen verkaufenden Gorilla) – fiel die Aktion den Passanten durchaus auf, wie Reaktionen danach verrieten.

Das ganze war übrigens Teil einer von PodCacher initiierten weltweiten Aktion von 167 geplanten Flashmobs in 15 Ländern, sieben davon in Deutschland. Auch wenn Flashmobbing mittlerweile ja auch als Form der politischen Demonstration betrieben wird, war dies eine reine Spaß-Aktion. Und Spaß hatten wir alle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.