Verschiesse mein Blogger-Pulver…

…gerade irgendwie bei Spreeblick in den Kommentaren.

Zum Kommunismus möchte ich hier noch kurz was schreiben, als Ergänzung zu zwei Kommentaren: ich habe mich selbst schon immer „eher links“ eingestuft, war bei den Jusos aktiv und bin in der SPD, aber mit den Grausamkeiten des real vergangenen Sozialismus habe ich eben meine Probleme. Bei vielen Linken heutzutage scheint das nicht der Fall zu sein, so mein Eindruck wenn man sich z.B. die SED-Nachfolgeorganisation PDS oder Zeitungen wie das ehemalige FDJ-Organ „Junge Welt“ anschaut. Weltverbesserung muss doch auch ohne diese alten Dogmen möglich sein.

Und weil ich meinen Kommentar zum Beitrag „Religion?“ irgendwie richtig gut finde und auch zu diesem Thema schon längst was schreiben wollte, folgt er hier nochmal in vollem Wortaut:

Gemeinschaft und Spiritualität sind für die Menschen durchaus wichtig, aber wieso man sich dafür heute noch an abergläubischen Vorgaben von vor 2000 Jahren und mehr orientieren muss, leuchtet mir beim besten Willen nicht ein… Dass Religion uns als Menschheit heutzutage eher bremst als weiterbringt, sieht man ja gerade sehr schön an der Diskussion um “Intelligentes” Design in den USA (und teilweise auch schon hierzulande). Statt sich die Welt mit aller Gewalt nach einem vorgegebenen Weltbild zurechtzulegen, sollte man doch eher sein Weltbild immer wieder neu an der tatsächlichen Welt orientieren.

Passt irgendwie alles zusammen, geht es doch bei beiden Themen um Weltanschauung. Und ich sehe die Zeit reif für eine große kulturelle Weiterentwicklung der Menschheit, wobei sie sich aber tatsächlich vielerorts auf dem Rückzug in dunkle Vergangenheiten befindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.