Innenkriegsminister

Dass Herr Schäuble so erpicht darauf ist, eine Möglichkeit zu finden, entführte Passagierflugzeuge zur Gefahrenabwehr abschiessen zu lassen, kommt mir sehr merkwürdig vor.

Gefahrenabwehr für wen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man z.B. ein Flugzeug, welches auf das Reichstagsgebäude in Berlin zusteuert, so abschiessen kann, dass der dabei entstehende Feuerball garantiert nicht auf bevölkertem Grund abstürzt – Deutschland ist dann doch etwas dichter besiedelt als zum Beispiel die USA. Oder reicht es Herrn Schäuble etwa schon, wenn er weiss, dass solch ein Flugzeug nicht über seinem Büro oder dem seiner „Dienstherrin“ abstürzt? Woanders ist dann egal?

Auch in Anbetracht der Tatsache, dass sich eine Flugzeugentführung nach dem Muster vom 11. September 2001 seither nicht wiederholt hat, finde ich die aktuelle Diskussion reichlich skurril und unangebracht.

Ein Gedanke zu „Innenkriegsminister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.