GoogleMaps-3D

Letzte Woche faszinierten uns die Satellitenbilder bei GoogleMaps, seit gestern gibt es das auch in 3D! Allerdings nicht als Web- sondern als Desktopanwendung: Google Earth hat mich gestern abend wach gehalten, ich kam nicht umhin, stundenlang damit herumzuspielen. Satellitenbilder üben an sich schon einen gewissen Reiz aus, aber das ganze nun noch dreidimensional erkunden zu können, hat wirklich nochmal eine ganz andere Qualität. Selbst in Gebieten mit recht „grober Auflösung“: hier zum Beispiel der Perito Moreno-Gletscher in Argentinien:
Perito Moreno \"aus dem All\"
welcher in echt so aussieht:
Panorama Perito Moreno

Könnte jetzt noch stundenlang Ansichten hier einstellen, aber ich muss zur Arbeit… Interessant (in den USA) sind z.B. auch 3D-Gebäude, die es in manchen Städten zu sehen gibt, oder der Grand Canyon. Sowieso „abgefahren“: die Kameraflüge, wenn man einen neuen Ort eingibt.

Nachtrag 10:31 Uhr: Das sowas an sich nicht neu ist, war mir klar. Aber auch die Google-Software ist wohl „nur“ eine neue und erweiterte Version eines älteren Programms namens Keyhole. Google hat die Keyhole Corp. im Oktober 2004 gekauft.

Aber Spaß machts trotzdem! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.