Wechseln – ja, aber wohin?

Vor kurzen habe ich die DSL-Flatrate von T-Online gekündigt. Ein Schritt weiter weg von der Telekom. Nun geht natürlich die Suche nach einem neuen Anbieter los. Gestern bin ich dann über ein Angebot von 1&1 gestolpert: Flatrate für 9,99 (kann leider in LB die City-Flat für 6,99 nicht in Anspruch nehmen) und bis zu 6.016 kbit/s beim Wechsel von T-DSL auf den 1&1 DSL-Anschluss… zusätzlich mit der interessanten Möglichkeit des VoIP über die optional mitbestellbare 1&1 Surf & Phone Box (ist wohl eine AVM FritzBox). Mein Dilemma: das ganze Paket ist nun nicht gerade billig, aber immer noch 11,- € billiger als das derzeitige Telekom-Paket inkl. T-Online-Flat – und bis zu 6x schneller.
Nun habe ich in den letzten Tagen einiges von kommenden Preissenkungen bei anderen Anbietern gelesen (congster, T-Online z.B.), das 1&1-Angebot hat aber nur noch bis zum 30. 06. den zusätzlichen Bonus, daß man als Wechsler 3 Monate keine Grundgebühr bezahlen muss (hier muss ich heute nochmal klären, was denn im Begriff „Grundgebühr“ alles mit eingerechnet ist, die Website ist hier etwas wirdersprüchlich, nur die Gebühren für die Flatrate, oder auch die Gebühren für den DSL-Anschluß). Nun bin ich etwas ratlos, ob ich das Angebot annehmen soll oder nicht. Die VoIP-Sache über die Phone Box hat dazu noch den Reiz des Gadgets, dem ich hier versucht bin, zu erliegen…

6 thoughts to “Wechseln – ja, aber wohin?”

  1. Um nch zwei Faktoren mit einzubringen 😉

    KabelBW ist günstig und verdammt schnell, allerdings brauchst du eben einen Kabel-Anschluss

    Arcor, dann das Komplettpaket aus Arcor-Anschluss und DSL; ich fahr seit Jahren recht gut damit. Einzig die Umstellung auf Arcor dürfte im Moment wegen der „Preisoffensive“ etwas länger dauern …

    Ansonsten denke ich nehmen sich alle Anbieter derzeit nicht viel, man sollte halt auf die versteckten Kosten achten …

  2. An KabelBW hatte ich auch schon gedacht, der Kabelanschluss ist vorhanden, ich kenne aber zwei Leute, die ganz schön lange auf ihren Anschluß warten mussten. In dem Mehrfamilienhaus gäb’s dann vermutlich noch Komplikationen (nicht unbedingt Probleme, aber halt Mehraufwand) wegen des Gestattungsvertrags.

    Und Arcor schreckt mich wegen des Komplettwechsels irgendwie generell ab, mit dem 1&1-Paket hätte man immerhin noch die Möglichkeit, Call-by-Call-Anrufe zu machen.

    Trotzdem Danke für die Anregungen.

  3. probiers doch mal bei fastline in osnabrück, einem fairen und ehrlichen dsl-berater, wenn du nicht weisst, was du machen sollst. ich habe sehr gute erfahrungen gemacht mit denen.

  4. Zur Zeit wirklich günstig ist die summerFLAT von congster. Ich hatte bis vor zwei Tagen ein T-Online flat und seitdem bin ich jetzt bei congster. Vorher 30 Euro, ab 4.Juli bei T-Online 15 Euro, jetzt bei congster 7 € und das bei völlig vergleichbaren bzw. gleichen Leistungen. IP kommt aus dem gleichen IP-Bereich und Nameserver sind dieselben.

    Ich hab meine Erfahrungen hier zusammengefasst:
    http://www.marcusmoennig.de/2005/07/01/hiermit-sei-congster-empfohlen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.