30. September 2010

Remember the 30th of September

Heute vor vier Jahren eskalierte am „Schwarzen Donnerstag“ das dümmste Großprojekt aller Zeiten – das von fachkundigen Experten auch als „der größte technisch-wissenschaftliche Betrugsfall der deutschen Industriegeschichte“ bezeichnet wird. Die Polizei räumte Teile des Stuttgarter Schlossgartens, um der Bahn die zu jenem Zeitpunkt fragwürdige Fällung von etwa 35 Bäumen für den Bau von Stuttgart 21 zu ermöglichen. Bei der großangelegten Polizeiaktion mit Beamten aus mehreren Bundesländern und der Bundespolizei wurden zahlreiche Demonstranten, viele von ihnen Schüler, durch Schlagstöcke, Tränengas und Wasserwerfer teilweise schwer verletzt.

Die ausufernde, völlig überzogene „Staatsgewalt“, die wir am 30. September 2010 erleben mussten, wird für mich immer ein Sinnbild für das unsinnige Wahnprojekt „Stuttgart 21“ und seine Befürworter bleiben, einhergehend mit einem massiven Vertrauensverlust in „die Politik“ und letztendlich auch in eine Demokratie, die so etwas geschehen lässt.

Hier noch zwei Links zu Reden von der 240. Montagsdemo gegen Stuttgart 21, ebenfalls zum Thema „Schwarzen Donnerstag“:

[Updated 2014-09-30 18:10]